Lenkkopflager-Montagewerkzeug für Motorräder BGS

Hilfe und Tipps rund ums Motorrad
Antworten
Benutzeravatar
Timberwolf
Administrator
Beiträge: 1916
Registriert: Do 2. Aug 2012, 20:56
Motorrad: Triumph Tiger 800 XCA
Wohnort: Neukirchen /Christerode
Kontaktdaten:

Lenkkopflager-Montagewerkzeug für Motorräder BGS

Beitrag von Timberwolf » So 19. Jul 2015, 12:22

Nachdem ja nun das ein oder andere Lenkkopflager gewechselt werden möchte, bedarf es entsprechendem Werkzeug bevor man leichte Aggressionen bei der Bastelarbeit bekommt.

Auf dieses Lenkkopflager Montage Werkzeug bin ich durch Zam's Channel auf You Tube gestoßen.
Lenkkopflager-Montagewerkzeug für Motorräder BGS .JPG
Lenkkopflager-Montagewerkzeug für Motorräder BGS
IMG_9780.JPG
Eigenschaften:

- ermöglicht eine schonende Montage der oberen und unteren Lenkkopflager

- passend für Kawasaki, Honda und Harley Davidson

- beinhaltet:

1 Pressmutter mit Kurbel

1 Montage-Spindel

1 Nylonscheibe

2 Stufenringe für Kawasaki

2 Stufenringe für Honda

1 Stufenring für Harley Davidson

1 Scheibe

1 Druckscheibe

Carbonstahl

matt verchromt



Lieferumfang:

1 x Montagewerkzeug Satz für Motorrad Lenkkopflager

Ist zwar nicht ganz günstig, aber nachdem ich es jetzt verwendet habe. Jeden Cent wert!!
Absolute Empfehlung!

:43: :43: :43:
So manches Abenteuer beginnt mit dem Satz:"Ich kenne eine Abkürzung!"
Schlechte Strassen führen oft zu den schönsten Zielen.

Benutzeravatar
mazze
Beiträge: 130
Registriert: So 18. Aug 2013, 20:46
Motorrad: alleLaverdas twins, alle Benellis, Guzzis, Ducatis, alle sechszylinder, verschiedene Japaner
Wohnort: 34633 Ottrau
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager-Montagewerkzeug für Motorräder BGS

Beitrag von mazze » So 19. Jul 2015, 13:17

Es ist natürlich Super wenn man das Werkzeug hat und es geht wohl auch einfacher. :43:
Es gibt aber auch viele Teile am Motorrad und für jedes gleich ein Spezialwerkzeug ?
Da bleibt wohl keine Kohle für die Maschine über.....
Habe bisher schon einige gewechselt, geht auch ohne das Werkzeug und das Lager hält ja normal auch ewig.
Man kann ganze Motorräder bis auf die letzte Schraube zerlegen und wieder zusammenbauen ohne besonderes Spezialwerkzeug.

Drehmomentschlüssel, Messschieber und sonst ein paar wichtige Kleinigkeiten solle man allerdings schon haben.

Spezialwerkzeug ist eine feine Sache wenn man es hat, aber auch Teuer
Gewindestange tut es auch , wenn ich einen besonderen Mitnehmer brauche suche ich mir ein passendes Teil das ich dafür verwenden kann oder Drehe mir einen aus einem stück Alteisen.

Benutzeravatar
Timberwolf
Administrator
Beiträge: 1916
Registriert: Do 2. Aug 2012, 20:56
Motorrad: Triumph Tiger 800 XCA
Wohnort: Neukirchen /Christerode
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager-Montagewerkzeug für Motorräder BGS

Beitrag von Timberwolf » Mo 20. Jul 2015, 08:15

Es ist natürlich Super wenn man das Werkzeug hat und es geht wohl auch einfacher.
Genau! Und das ist für mich der Knackpunkt.
Es gibt aber auch viele Teile am Motorrad und für jedes gleich ein Spezialwerkzeug ?
Braucht man ja nicht für alles.... aber gerade für Lagerarbeiten habe ich die erfahrung gemacht dass das richtige werkzeug vieles erleichtert.
Drehmomentschlüssel, Messschieber und sonst ein paar wichtige Kleinigkeiten solle man allerdings schon haben.
Definitiv!! Und das sollte auch von einigermaßen Qualität sein!
und das Lager hält ja normal auch ewig.
Ewig ist relativ und hängt auch ein wenig von der jährlichen Fahrleistung ab.
Varadero: bei knapp 82000 km darf das schon mal kaputt gehen
CBF600: Da Tina mir auch auf, sagen wir mal, nicht mit Asphalt gesegneten Strassen folgen darf, eins bei 36000 und das andere bei 92000 km finde ich auch nicht ungewöhnlich!

Gewindestange tut es auch , wenn ich einen besonderen Mitnehmer brauche suche ich mir ein passendes Teil das ich dafür verwenden kann oder Drehe mir einen aus einem stück Alteisen.
Geht auch mit Gewindestange.. aber dann fängt es an.. Das passende Teil suchen.... Und eine Drehbank.. Ich wäre froh wenn ich eine hätte. Aber von dem Preis einer vernünftigen Drehbank kann ich mir jede Menge Spezialwerkzeug kaufen. Und da ich persönlich ja Honda bevorzuge, brauche ich ja nicht für jedes Modell extra Spezialwerkzeug!

vg

Oliver
So manches Abenteuer beginnt mit dem Satz:"Ich kenne eine Abkürzung!"
Schlechte Strassen führen oft zu den schönsten Zielen.

Benutzeravatar
mazze
Beiträge: 130
Registriert: So 18. Aug 2013, 20:46
Motorrad: alleLaverdas twins, alle Benellis, Guzzis, Ducatis, alle sechszylinder, verschiedene Japaner
Wohnort: 34633 Ottrau
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager-Montagewerkzeug für Motorräder BGS

Beitrag von mazze » Mo 20. Jul 2015, 21:22

. Aber von dem Preis einer vernünftigen Drehbank kann ich mir jede Menge Spezialwerkzeug kaufen. Und da ich persönlich ja Honda bevorzuge, brauche ich ja nicht für jedes Modell extra Spezialwerkzeug!
Stimmt so auch nicht.
Meine Mechaniker Drehbank stammt aus Oberaula, die hat jemand bei einer Betriebsauflösung mit ersteigert bzw. 2 Drehbänke

Eine Moderne mit Halbautomat und ein uralt Teil , hat er dann in Ebay versteigert , dabei aber nur von der alten ein Foto
für 42 Euro waren beide meine...auf zwei Euro Palletten.....

Palletten habe ich im Baumarkt abgegeben, und die alte Drehbank wieder in der bucht für 87,50 Versteigert

Benutzeravatar
Timberwolf
Administrator
Beiträge: 1916
Registriert: Do 2. Aug 2012, 20:56
Motorrad: Triumph Tiger 800 XCA
Wohnort: Neukirchen /Christerode
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager-Montagewerkzeug für Motorräder BGS

Beitrag von Timberwolf » Di 21. Jul 2015, 08:10

Na dann.. geh ich doch mal auf ebay... sind ja tausende von diesen Schnäppchen vorhanden...

danke für den Tipp. ....
So manches Abenteuer beginnt mit dem Satz:"Ich kenne eine Abkürzung!"
Schlechte Strassen führen oft zu den schönsten Zielen.

Antworten